ARTillerie
Mal was ganz Neues...



Ich lebe noch... wenn das nicht mal was Überraschendes ist?
Und ich zeichne sogar... haha...
Seit dem DAF Treffen war ich wieder ein wenig fleißiger, auch wenn ich mit den Ergebnissen nicht wirklich zufrieden bin.
Mein neues Skizzenbuch tut vielleicht auch was zur Motivation?
Jedenfalls versuch ich endlich mal wieder ganze Körper in halbwegs korrekten Proportionen hinzubekommen.

Mal schauen, wie es sich hält. :P
Jedenfalls hab ich grade Motivation und meinen Scanner angeworfen, um mal den ganzen Kram, der in den letzten vier Wochen angefallen ist hier zu bloggen. Damit der arme Blog nicht stirbt ^^°°°


als erstes some random Sketches:




Etwas, was ich gerne noch fertig machen will, aber irgendwas stört mich noch an der Skizze.
Vor allem ihr rechter Arm macht mir Kopfschmerzen.



Drei schnell gekrickelte Posen, bzw. Proportionsübungen, mit Bleistift versäubert.
Hab festgestellt, dass es unheimlich Spaß macht, die Vorskizze mit Buntstiften zu ziehen... irgendwie wird damit alles lockerer.



An sich fast fertig, aber meine Copics waren leer.
Muss mir neue kaufen und die Scheibe fertig machen... die ist zwar sinnloses Füllobjekt, aber so gefällt sie mir nicht.



Und zum Schluss mein momentanes Lieblingsstück... der DSA Charakter eines Freundes.
Ich paste einfach mal seine Charakterbeschreibung, damit man drüber urteilen kann, wie schlecht ich sie getroffen habe.
Es ist schwer, ältere Menschen zu zeichnen... dann lieber ganz alte und knitterige. XD
Ich hab mich bei ihrem "Ballkleid" an die Mode der viktorianischen Ära orientiert... streng und zugeknöpft, klare Linien und sehr weite Röcke, weil ich dachte, dass eine Epoche, die stark durch die kirchliche Moral geprägt wurde doch zu so einer Frau passt.
[i]Zur Person, sie ist eine um die 50 Jahre alte aber etwas jünger gebliebene mengbillaner Adelige (Zur Info, eine ziemlich dekadente Stadt, vergleichbar mit Tijuana), welche sich allerdings inzwischen in der horasischen Stadt Efferdas nieder gelassen hat. Entsprechend trägt sie auch eher feine Ballkleider, jedoch mit einem Hang zu dunklen bis schwarzen Farben. So ist auch ihr langes, leicht lockiges Haar und ihre Augen schwarz. Das ganze soll recht rassig aussehen. Am wichtigsten ist wohl ihr Blick. Denn mag der erste Eindruck nicht darüber täuschen, dass diese süßen Lippen sehr verführerisch wirken, soll diese verführerischkeit der einer schwarzen Wittwe nahekommen, da sollte eine gewisse Distanz sein, die einen daran zweifeln lässt, ob Isaura einem nicht vielleicht doch gerade Gift ins Essen gemischt hat. Dennoch nicht zu bedrohlich, man soll ja noch daran zweifeln. Wink.[/i]



Und warum wandelt myblog den BB-Code nicht um und kursiviert mir den Textabsatz? @@
3.9.09 02:20
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de